Freitag, 12. Juli 2013

Himbeer - Ketchup

Wieder ein Rezept, was schon länger auf Veröffentlichung wartet... und eigentlich auch was anderes werden sollte ;)
Denn eiiiigentlich wollte ich diesen Rhabarber-Ketchup machen, allerdings habe ich zu lange gezögert und so war die Rhabarbersaison leider schon vorbei. Also suchte ich nach einer Alternative und stieß auf diverse Himbeer-Ketchup Rezepte. Das eine war mir zu schlicht, in dem anderen passten mir die Gewürze nicht richtig... also habe ich einfach von allem ein bisschen genommen, eine Prise Chaos untergerührt und voila hier ist nun der Himbeer-Ketchup ala Chaoselfe :)


Zutaten für ca. 1,2L:
500mL passierte Tomaten
400g gehackte Tomaten
600g Himbeeren
300g rote Zwiebeln, fein gewürfelt
1 EL Öl
100g Zucker
100mL milder Essig (ich hatte Himbeeressig von einer Freundin meiner Mutter selbstgemacht)
Salz
Pfeffer
40g frisch geriebener Ingwer
Chili nach Geschmack

Zwiebeln glasig dünsten.
Tomaten und Himbeeren zugeben und aufkochen.
Rest hinzugeben und einkochen lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Mit dem Stabmixer pürieren.
Durch ein feines Sieb streichen.
Noch heiß in sterile Gläser füllen und mind. 5min auf dem Deckel stehen lassen.
Sollte sich 4 Wochen halten.


Zwiebeln


Son bisschen beißen sich die Farben ja... aber sobald die Himbeeren untergerührt sind, fällt das nicht mehr auf ^^


Fertig gekocht, aber noch nicht durch das Sieb gestrichen


Nachdem es durch ein feines Sieb gestrichen wurde


Die Ausbeute
Zwei Gläser habe ich behalten und den Rest verschenkt. Bisher hat nur einer gesagt, dass er nicht wusste wozu mans essen soll ;) Aber allen anderen (und auch mir) hats super geschmeckt!!!
Fruchtig, süßlich, minimal scharf.
Ich finde es passt super zu Fleisch oder auch gegrilltem Gemüse.

Kommentare:

  1. Oh wie toll :) rhabarber-ketchup hab ich auch nicht gemacht. Aber ein bisschen hab ich ja noch eingefroren.
    das mit dem Himbeeren klingt aber auch toll. Ich habe mal ein Dressing mit Himbeeren gehabt und das war auch wahnsinnig lecker.

    liebste grüße, Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh du glückliche hast noch Rhabarber? *beneid* Ich warte jetzt schon wieder sehnsüchtig auf April/Mai ^^

      Oh jaaaa Himbeer-Vinaigrette muss ich auch mal wieder machen! Gute Idee!!!

      Löschen
  2. kann man auch erdbeeren stattdessen nehmen? *_* Klingt auf jeden fall sehr toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir sicher, dass das auch mit Erdbeeren schmeckt. Probiers doch mal aus und berichte, wies schmeckt :D

      Löschen
  3. Himbeer-Ketchup ist eine tolle Idee. Bei uns gab es Rhabarbar-Ketchup, schmeckt auch lecker. Aber nmit Himbeeren stell ich mir da auch toll vor. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach dann hattest du noch Glück. Ich wollte ja, wie gesagt, auch Rhabarber-Ketchup machen ^^

      Löschen
  4. @Token: Bei Erdbeeren hätte ich nur Angst, dass diese zu wässrig sind.

    Das Rezept klingt wirklich interessant. Das möchte ich gerne demnächst ausprobieren. Ich mag sowohl Himbeeren als auch Ketchup ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt an den Wasser-Gehalt habe ich noch gar nicht gedacht dabei. Guter Hinweis :)

      Dann bin ich ja gespannt, wie dir der Ketchup schmeckt.

      Löschen