Montag, 8. Juli 2013

Guinness - Schoko Mini - Gugl

Es soll ja niemand sagen, dass es in diesem Blog nur noch ums Reisen, Gewinnspiele und sonstiges geht. Und um da auch gleich jeglichen Zweifel im Keim zu ersticken gibt es heute die leckersten Schoko-Mini-Gugl die ich jemals gegessen habe :)
Allerdings muss ich gestehen, dass die Bilder leicht angestaubt sind, denn die Mini-Gugl gab es anläßlich des Geburtstages eines lieben Arbeitskollegen... ... ... Mitte Februar. Ja ihr habt richtig gelesen: Februar. Immerhin diesen Jahres.
Ich habe es noch immer nicht geschafft, alle Rezepte zu verbloggen, die vor und während der Umzugsphase entstanden sind. Aber das wird alles nachgeholt. ^^

Kommen wir zum Rezept. Gefunden habe ich den Chocolate Guinness Cake in Cake Days von der Hummingbird Bakery. Da ich einen Kuchen aber zu groß fand, habe ich lieber ganz viele kleine Mini-Gugl und Mini-Kuchen draus gemach. Außerdem habe ich das Frosting weggelassen, das wär sonst auf dem Weg wohl vermatscht.


Zutaten für etwa 20 Mini-Gugl und 2 Mini-Kuchen:
125mL Guinness
125g weiche Butter
50g Kakaopulver
150g Zucker (original 200g)
1 Ei
1/2 TL Vanille-Essenz
70mL Buttermilch
140g Mehl
1 TL Natron
1/2 TL Backpulver

Oven auf 170°C vorheizen.
Guinness in einen kleinen Topf gießen, Butter zugeben und solange erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist.
Topf vom Herd nehmen.
Zucker und Kakaopulver einrühren.
In einer Schüssel das Ei, Vanille-Essenz und Buttermilch verquirlen.
Ei-Mischung in den Topf rühren.
In einer anderen Schüssel Mehl, Natron und Backpulver mischen.
Biermischung in die Mehlmischung rühren bis alles gut vermischt ist.
Teig in die Förmchen füllen.
Mini-Gugl 10-13min backen.
Mini-Kuchen 30min backen.
Etwas abkühlen lassen.
Aus der Form nehmen und auf einem Gitter ganz auskühlen lassen.




Hier das tolle Backbuch aus der Hummingbird Bakery in London.
Ich habe noch ein weiteres und schleiche um das dritte schon herum ^^


Butter in Bier... Butterbier?


Kakao und Zucker untergerührt


vor dem Backen


Mini-Gugl fertig... Mini-Kuchen noch nicht ^^


Saftig, locker, fluffig, jummy!!!
Ich solltet sie dringend nachmachen und nicht verraten was drin ist. Dann fragt ihr alle was für eine "besondere" Zutat drin ist. 
Bei mir war von Hefe über Tofu alles dabei ^^ Nur auf Bier ist niemand gekommen. Aber geschmeckt hat es allen.

Kommentare:

  1. Das hört sich lecker an, werd ich auch mal versuchen. Und ich hab auch immer jede Menge Fotos auf Halde. ;) Einige schieb ich wohl auf nächstes Jahr, Spargelrezepte braucht jetzt doch keiner mehr. Nur doof, dass ich mir nie was aufschreibe, dann weiß ich später nämlich nicht mehr, wie ich zu dem Ergebnis gekommen bin und das Rumprobieren fängt an. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche den Berg gerade abzutragen. Soviel ists nicht mehr. Momentan kommt nicht soviel neues dazu, da ich bei dem Wetter nicht so gerne koche und backe.
      Aber zwei Rezepte mit Spargel wirds noch geben, bis nächstes Jahr habe ich die vergessen ^^

      Löschen
  2. Oh wie leckre ♥ Das probier ich aus. Mein Bruder und mein Vater trinken gerne Guniesse und da sie beide bald Geburtstag haben mach ich vielleicht die Gugl :) Danke für das Rezept. Das Buch lacht mich schon sooo lange an.

    Hatte ich dir eigentlich schon für deine Extra-Karte gedankt? Also die du h9ier nochmal losgeschickt hast? Ich weiß es grad gar nicht. Jedenfalls hab ich mich sooooo gefreut. Hab sie heute mal wieder gelesen :) Sie hängt an meiner Foto- und Krimmkram-Wand. hihi.

    AntwortenLöschen