Sonntag, 25. November 2012

Französisches Menü

Nach zwei japanischen Abenden, einem Indischen Menü und diversen weiteren Menüs, sollte es diesmal ein Französisches werden.
Ein bisschen inspiriert von dem Film Julia&Julia und dem tollen Kochbuch von Julia Child, habe ich ein fünf-Gänge Menü zusammengestellt und meine Family eingeladen. Geplant waren ursprünglich acht Personen, aber die Hälfte musste leider absagen. So machten wir uns zu viert einen schönen Nachmittag.

Wer jetzt aber Froschschenkel und Schnecken erwartet, ist hier leider falsch ^^



Der fast fertig gedeckte Tisch. Die Gläser fehlen noch. Mir war danach mal ein bisschen schöner zu decken, als nur Teller auf einen nackten Tisch zu stellen :)
Ich hoffe ihr mögt lila!


Die Speisekarte
Für die unter euch, die des Französischen mächtig sind: seid nachsichtig mit mir ^^ Ich habe die Sprache nie gelernt und mir die Titel nur zusammengesetzt.

Es gab:
Knoblauchsuppe
Feldsalat mit und gratinierten Birnen mit Walnüssen und Ziegenkäse (ich habe leider keine Feigen bekommen, deswegen die Birnen)
Hühnchen in Weißwein-Estragon-Sauce mit grünen Bohnen in Zitronenbutter
Créme Brûlée und Orangeneis


Statt Namenkärtchen, habe ich Kekse mit eingestanztem Namen gebacken ^^
Falls man es nicht so gut erkennt, auf diesem hier steht "Papa"

Kommentare:

  1. Also der Tisch sieht schon mal richtig elegant aus und Dein Menü hört sich auch lecker an. Ich bin ja mal gespannt auf die einzelnen Rezepte.
    LG Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Rezepte folgen alle in den nächsten Tagen.

      Löschen
  2. Sieht toll aus! Das Lila wirkt sehr schick auf dem Tisch! Und das Essen klingt auch seeeehr lecker!

    LG vom Kätzchen

    AntwortenLöschen
  3. Der Tisch ist wunderschön eingedeckt. So stelle ich mir das vor. Nur leider bekomme ich das nie so hin.
    Seufz. Wunderschön. *_*

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön euch beiden :)

    Mari, eigentlich war das gar nicht so schwierig/teuer. Den Läufer hab ich von Aldi, genauso wie die Draht-Deko, die Kerzenständer sind von nanunana, die Servierten und Bilderrahmen von Ikea, die Teller von Depot... öhm... ich glaub das wars :)
    Meine Mama dachte noch, dass ich die Servietten mit den Schleifchen gekauft hab, dabei hab ich einfach nur Satinband drumgebunden :)

    AntwortenLöschen