Montag, 8. Oktober 2012

Bustrengo - Bolognese Apple-Polenta Kuchen

Wie vor ein paar Tagen schon erwähnt, möchte ich Jamie Oliver ja noch eine Chance geben und koche/backe nun einige seiner Rezepte nach :) Bisher hat auch noch niemand Interesse an den drei Kochbüchern gezeigt, so bleibt mir scheinbar auch noch ein bisschen Zeit dafür.

Letzte Woche war ich bei I eingeladen und wollte mir endlich mal ihr Häuschen angucken. Schick und gemütlich ists :) Freut mich so sehr für die beiden, dass sie das Haus so schnell gefunden haben und nun endlich in Ruhe dort wohnen können :)
Aber ich wollte natürlich nicht mit leeren Händen kommen. Da passte es ganz gut, dass noch der ein oder andere Kuchen auf der Jamie-Oliver Liste stand... zB. Bustrengo, ein Apfel-Polenta Kuchen aus der Bologne. Da I allerdings kein Gluten verträgt, habe ich schnell zwei Zutaten abgeändert und voila das Mitbringsel war fertig :)

Zutaten für eine 28cm Springform (Ich habe es halbiert und eine 18er Form benutzt):
Etwas Butter zum Einfetten der Form
100g Polenta (Maisgries)
200g Mehl (bei mir Maismehl)
100g Semmelbrösel (bei mir glutenfreie)
3 Eier
55mL Olivenöl
100g Zucker
500mL Milch
100g Honig (flüssig)
100g getrocknete Feigen (hatte ich nicht da, deshalb gabs Datteln), kleingeschnitten
100g Rosinen
500g Äpfel, gewürfelt
1/2 TL Zimt, gemahlen
2 Orangen, nur Schalenabrieb
2 Zitronen, nur Schalenabrieb
1 TL Salz

Ofen auf 180°C vorheizen.
Form einfetten.
In einer Schüssel Eier, Öl, Milch, Honig mischen.
In einer anderen Schüssel Zucker, Polenta, Mehl und Semmelbrösel mischen.
Eiermischung in die Mehlmischung rühren.
Rest unterrühren.
Teig in die Form füllen.
50min backen (ich hab ihn nur 35min drin gelassen, weil er ja viel kleiner war).
Mit braunem Zucker bestreuen und warm genießen.


Kleingeschnittene Datteln und Äpfel


Teig vor dem Ofen


Da es zuviel Teig für die 18er Form war, habe ich den Rest in eine Mini-Königsform gegeben


Fertig


Mal was anderes. Man darf keinen normalen Kuchen erwarten. Es ist eher wie Brotpudding.
Er war mir auch etwas zu körnig, vielleicht war es zu wenig Milch?
Und er hätte etwas süßer sein können.
Jamie empfiehlt Sahne oder Creme Frâiche dazu...

Kommentare:

  1. Da hatte ich mich doch bei der Überschrift glatt verlesen und hab noch so gedacht, Apfelkuchen mit Bolognese ist ja eine seltsame Mischung aber wer richtig lesen kann, ist klar im Vorteil. Sieht aber interessant aus. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dann ging es ja nicht nur mir so ^^
      Ich hab auch zweimal lesen müssen.
      Passend zu dem Namen, gabs heute Spaghetti Bolognese ^^

      Löschen