Sonntag, 15. Juli 2012

Mango BBQ Beans

Momentan klappt mein Plan ganz gut, dass ich mehr aus meinen Kochbüchern koche :) Beim Durchblättern habe ich dann auch festgestellt, dass mich die Jamie Oliver Kochbücher nicht mehr wirklich reizen. Also falls jemand auf den blonden Briten steht und ihm ein neues Zuhause geben wollt, meldet euch ^^

Das heutige Rezept stammt aus dem Kochbuch Appetite for Reduction von Isa Chandra, die auch Das Vaganomicon und vegane Backbücher usw geschrieben hat. Ich mag ihre Bücher sehr gern, es macht Spaß sie zu lesen, die Rezepte sind abwechslungsreich, von einfach bis raffiniert, aber nie kompliziert. Sie zeigt einem, dass Veganismus nicht gleich Verzicht ist und man als Veganer unendlich viele tolle Sachen essen kann :)
Obwohl ich nicht vegan lebe, koche ich gerne Gerichte aus diesen Büchern :)



Zutaten für 6 Portionen
1 TL Olivenöl
1 Zwiebel, fein gehackt
3 Knoblauchzehen, fein gehackt (ich hab nur eine genommen, das fand ich schon fast zuviel... ich liebe Knoblauch, aber irgendwie war er dann doch zu dominant)
1 Mango, entkernt und fein gewürfelt
230mL Tomatensauce
230mL Gemüsebrühe
1/2 TL Chiliflocken (mehr oder weniger, wie mans halt mag)
1/4 TL Allspice (Piment, oder Lorbeer)
1 TL Koriander, gemahlen
1/2 TL Salz
1 Dose (750g) Kidney-Bohnen
1 TL Liquid Smoke
2-3 TL Agaven-Dicksaft (Oder Zucker oder anderes Süßungsmittel)
Zwiebel, Prise Salz und Knoblauch mit dem Olivenöl in einem Topf glasig dünsten.
Mango, Tomatensauce, Brühe, Chili, Koriander, Salz und Kidneybohnen hinzufügen und aufkochen.
(Da ich keinen Liquid Smoke hatte, habe ich die Tomatensauce 1:1 mit BBQ-Sauce gemischt)
Ca 45min köcheln lassen bei nicht ganz geschlossenem Deckel.
Topf vom Herd nehmen.
Agavendicksaft und Liquid Smoke unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5min ruhen lassen.
Fertig!
zu viele winzigklein geschnibbelte Mangostückchen
hätte voher drauf achten sollen, dass ich nur eine kleine Dose Kidneybohnen hab
so ist die Sauce und sehr Mangolastig und wenig bohnig ^^


brutschelnde Zwiebel + Knoblauch


fertige BBQ-Bohnen
Das Ganze hat eher was von einem Mango-Chutney ^^
Da ich keinen Liquid Smoke verwendet habe, ist der BBQ Geschmack recht mild, aber das ist völlig ok so ^^ Ich bin nicht so der BBQ-Typ.
Könnte ich mir auf jeden Fall gut zu gegrilltem Fleisch oder so vorstellen.

Kommentare:

  1. Also ich steh ja auf den blonden Briten, was für Bücher hast du denn von ihm?

    Was gabs denn zu den Bohnen dazu?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ey cool, ich wär offen für noch mehr Rezepte aus diesem Buch. ;)
    Nur dieses hier sprich mich leider nicht so an... War noch nie der Freund von süßem und herzhaftem, möchte früher auch nie Toast Hawai..^^

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. @ Melea: Ich habe "The naked Chef" "Jamies-Italy" und "Jamie at home" ... sind aber alle auf Englisch. Falls du trotzdem Interesse hast, schreib mir doch mal unter chaoselfe at gmx punkt de
    Zu den Bohnen hatten wir einmal Polenta und einmal Cranberry-Cashew Biryani (auch aus diesem Kochbuch ^^) - Rezept folgt!

    @ Fryda: Es werden noch einige Rezepte aus diesem Buch und auch aus dem Veganomicon und dem VeganPlanet (nicht von der Autorin) folgen :)

    AntwortenLöschen