Mittwoch, 22. August 2012

Choco - Crackles

Ein Keks kommt selten allein, deshalb hab ich zu den Sesam-Cookies gleich noch Choco-Crackles mit dazu gemacht ^^ Riesensauerrei, vollgematschte Finger und kein Wasser in der Küche, da die Nachbarn einen verstopften Abfluss hatten, eine "Mehl-Straße" quer durch den Flur bis ins Bad... aber all das wars wert! Die Crackles sind der Hammer! Vor allem in den ersten Tagen, wenn das innere noch weich ist. Fragt T ^^ Der hat sie weggefuttert.

Das Rezept ist ebenfalls aus Mrs. Stewarts Cookie-Buch.

Zutaten für ca 50-60 Stück (je nach Größe):
200g Zartbitterschokolade, etwas kleingehackt und geschmolzen
200g Mehl
75g Kakaopulver
2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
125g Butter
300g brauner Zucker
2 Eier (L)
1 TL Vanille Extrakt
80mL Milch
125g Puderzucker
Zucker und Puderzucker zum Wälzen

Ofen auf 175°C vorheizen.
Mehl, Kakao, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen.
In einer anderen Schüssel Butter und brauen Zucker mixen bis sie hell und fluffig wird.
Eier und Vanille unterrühren.
Geschmolzene Schokolade zufügen und verrühren.
Abwechselnd Milch und Mehlmischung zugeben und nur kurz mixen, bis alles gerade so vermischt ist.
Teig in 4 Teile teilen und 2h kühl stellen.
Das Buch sagt man soll nun die Teigviertel zu einer Rolle rollen und nochmal kühlen und dann in 2,5cm breite Scheiben schneiden und die dann zu Kugeln rollen.
Ich hab einfach so den Teig zu kleinen Kugeln gerollt.
Jeder Kugel nun in Puderzucker wälzen. (Ich habe sie erst in normalem und dann in Puderzucker gewälzt, cruncht etwas mehr ^^)
Kugeln mit genügend Abstand auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.
12-15min backen.
Auf einem Gitter auskühlen lassen.


Teigviertel frisch aus dem Kühlschrank


Teigkugeln erst links in Zucker und dann rechts in Puderzucker gewälzt


Vor dem Backen


Nach dem Backen
 
Aber Achtung: Suchtgefahr!! Superschokoladig und nicht zu süß!

Kommentare:

  1. Uhhhh - die sehen aber auch sehr lecker aus!

    Ich habe heute nur normale Chocolate Chip Cookies und Coconut Cookies gebacken. Auch mit dem Gedanken "wenn ich schonmal dran bin" :-)

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen