Sonntag, 31. Januar 2016

Gastbeitrag: Schweinchentrog - Torte

Eine Freundin macht unglaublich süße Motiv-Torten. Sie hat allerdings keinen Blog und so habe ich sie gefragt, ob sie nicht Lust hat, ab und zu ihre Meisterwerke hier auf meinem kleinen Blog vorzustellen :)
Den Anfang macht diese unglaublich niedliche Schweinchentrog Torte zum 30. Geburtstag.
Bühne frei für S:


Fondant-Schweinchen
 
 
Fertige Torte von oben
 
 
(die schlechte Bildqualität habe ich zu verantworten, mein Handy wollte nichts besseres hinkriegen in dem etwas schummrigen Licht)




Schweinchentrogtorte

Ein Freund wurde 30. Nach langem hin und her überlegen, blieben wir dabei Geld zu verschenken. Aber wie soll es verpackt werden?
Da ich gerne backe, kam mir die Idee eine Torte zu machen und in dieser das Geld zu verstecken. Doch Geld in einer Torte? Ist dies hygienisch? Mir kam dann die Idee einer Schweinchentrogtorte, bei der die Schweinchen das Geld halten.
Das große Backen konnte nun beginnen.
Als Tortenboden habe ich mein einfaches und geling sicheres Biskuitrezept genommen.
Zutaten:
5Eier
250g Zucker
250g Mehl
1kl Tasse Öl
1Pck. Backpulver

Die Eier und den Zucker habe ich zunächst einige Minuten gerührt, bis diese schaumig waren. Das Mehl und das Backpulver habe ich miteinander vermischt und zugefügt. Zulatzt habe ich das Öl untergerührt bis ein glatter Teig entstanden ist. Das Rezept ist erweiterbar (pro Ei 50g Zucker und Mehl). Den Teig in eine Form füllen und dann bei 150 Grad 60 Minuten backen.

Den Boden habe ich dann in drei Teile geschnitten. Als Füllung habe ich von Dr. Ötker die Gebäckcreme Schokolade verwendet. Außen herum habe ich die Torte dann mit einer Ganache eingestrichen. Hier gibt es viele verschiedene  Rezepte. Ich habe das folgende verwendet:
600g Zartbitterschokolade und 600ml Sahne
Die Sahne wird hier kurz aufgekocht und dann vom Herd genommen. Die zerkleinerte Schkolade wird zugefügt und gerührt bis diese sich aufgelöst hat. Dann wird die Ganache kalt gestellt. Sollte die Ganache nach dem kalt stellen, zu fest geworden sein, dann kann man diese kurz nochmal aufschlagen.
Nach dem Einstreichen mit der Ganache habe ich außen herum die Duplos heran gemacht und dann ein Geschenkbank herumgebunden. Zum Schluss habe ich dann noch die Schweinchen bestehend aus Fondant positioniert. Fertig war das Geschenk.

Kommentare:

  1. Hallöchen
    Schön wieder von Dir zu lesen und dann gleich in der Menge. Da hast Du ja fleißig geschrieben und so tolle Rezepte, gerade das afrikanische Dinner, das war ja sicherlich ein Geschmackserlebnis.
    Viele liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Danii,
      vielen lieben Dank. Ich freue mich auch, dass ich endlich wieder da bin. Und nun wird wieder regelmäßig gebloggt :)
      Ja, das afrikanische Dinner war wirklich toll. Es folgen noch mehr (indisch, libanesisch, portugiesisch...).
      Liebste Grüße zurück :)

      Löschen