Dienstag, 29. Januar 2013

Nikuman + Veggieman

Kommen wir nun zum letzten Teil der "Nervennahrung für die Lerngruppe"-Serie ^^ Zu all dem Süßen gab es natürlich auch etwas herzhaftes. Ich hab ein Weilchen hin und her überlegt, was es denn geben soll. Es sollte keine richtige Mahlzeit werden, damit das Lernen nicht ewig unterbrochen würde, weil alle die Lernsachen wegpacken und gegen Teller und Besteck tauschen müssten. Also habe ich nach geeignetem Fingerfood gesucht. Und Nikuman, bzw Veggieman eignen sich hierfür hervorragend.
Man kann sie nebenher mümmeln und hat keine klebrigen Finger. Ich habe sie auch extra kleiner gemacht, damit sie sich einfacher essen lassen.
Nachdem die gefüllten Brötchen schon auf zwei Partys so gut angekommen sind, waren sie auch dieses Mal wieder schnell weg :)

Zutaten für 32 Minis:
400g Mehl
3EL Zucker
1/2 Würfel Hefe
4EL Öl
1 TL Salz
200mL Wasser, lauwarm

Hefe in das Wasser bröseln und mit dem Zucker mischen.
5min stehen lassen.
Mehl, Öl, Salz und Hefemischung gründlich verkneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
An einem warmen Platz 30-45min gehen lassen (Das Volumen sollte sich verdoppeln).
In der Zwischenzeit die Füllungen vorbereiten.

Nikuman-Füllung:
120g Hühnchenfleisch, kleingeschnitten
30g Mungbohnensprossen
1-2 Möhren, geraspelt
1/2 Zwiebel, gewürfelt
frisch geriebenen Ingwer
2 EL Sojasauce
2 EL Mirin
1-2 EL geröstetes Sesamöl
1/2 - 1 TL Zucker
Pfeffer, Salz

Zwiebel und Fleisch anbraten.
Ingwer, Sojasauce, Mirin und Zucker unterrühren.
5min köcheln lassen.
Möhren und Sprossen zugeben.
Mit Sesamöl, Salz und Pfeffer abschmecken.

Veggieman-Füllung:
1-2 Möhren, geraspelt
1/2 Zwiebel, fein gewürfelt
100g Blattspinat
100g festen Tofu
2 TL Stärke
50g Mungbohnensprossen
100g Champignons, fein gewürfelt
3 EL Sojasauce
1 TL Zucker
frisch geriebener Ingwer
2 EL Mirin
2,5 EL geröstetes Sesamöl
2 TL Misopaste, weiß

Zwiebel anbraten.
Tofu in die Pfanne bröseln (sieht dann fast aus wie Rührei).
3-5min anbraten.
Stärke drüberstreuen und Tofu einige Male wenden.
Sojasauce, Ingwer, Mirin, Zucker und Misopaste verrühren und über den Tofu geben.
Kurz aufkochen lassen, Hitze reduzieren.
Champignons und Möhren zugeben.
3min köcheln lassen.
Spinat und Sprossen zugeben.
Mit Sesamöl, Salz und Pfeffer abschmecken.

Ich habe keinen Dampfgarer, deshalb habe ich die Brötchen im Ofen gebacken. Da die Füllung aber so schön saftig ist, wird das Brötchen trotzdem nicht trocken.

Ofen auf 175°C vorheizen (oder den Dampfgarer vorbereiten).
Teig in etwa Pflaumengroße Portionen teilen und auf der Hand flachziehen (etwas größer als die Hand selbst ist).
Jeweils etwa 1 EL Füllung draufgeben und vorsichtig den Teig um die Füllung schließen.
Brötchen auf einem, mit Backpapier ausgelegten, Backblech verteilen.
15min backen. (Da die Füllung ja vorgegart ist, muss nur noch der Teig durch werden.)
Schon fertig :)


Veggieman-Füllung


noch eeetwas zu große Fleischstücke
ich hab sie später noch etwas kleiner geschnitten
 

Nikuman-Füllung
 

Damit man sie noch unterscheiden kann, habe ich die Veggieman mit der Öffnung nach unten gelegt und die Nikuman mit der Öffnung nach oben.


Nikuman


Veggieman
 
Sehen bestimmt noch nicht professionell aus, waren aber superlecker!!!
Und selbst am nächsten Tag haben sie kalt noch super geschmeckt!

Kommentare:

  1. ohhh die sehen echt lecker aus, die Bilder sind toll da läuft einem echt das Wasser im Mund zusammen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke das ist schön zu lesen :D
      Vor allem dafür, dass ich eigentlich nur improvisiert und kein Rezept als Vorlage genutzt habe, sind die echt gut geworden ^^

      Löschen
  2. die sehen wirklich total lecker aus!

    die kommen auf jeden Fall auf meine Nach-zu-Kochen-Liste und werden baldmöglichst gemacht =)

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen