Mittwoch, 15. Februar 2012

Kokos-Pralinen

Ich wollte schon immer mal Pralinen selbst machen und habe immer ganz neidisch auf anderen Blogs und Rezeptseiten die tollen Fotos angeschmachtet. Aber nun ist die Zeit des Schmachtens vorbei... deeeeenn ich hab endlich mal selbst den Versuch gestartet Pralinen selbst zu machen. Und da ja nun auch Valentinstag ins Haus stand, passte das perfekt :)
Montag Abend war T eh beim Fußball, so hatte ich ganz viel Zeit mich in der Küche auszutoben :)
Angefangen habe ich mit Kokos-Pralinen. Ich liebe Kokos... also konnte ich damit ja nicht viel verkehrt machen, oder?
Aber beginnen wir am Anfang ^^

Zutaten:
250g Puderzucker
180g Kokosraspeln
1Pk Vanillezucker
40mL Rum (hatten wir nicht da, also habe ich 40mL Wasser und Rum-Aroma genommen)
1EL Wasser
3 Tropfen Bittermandelöl
150g weiße Kuvertüre (ich hab Schokolade genommen)
50g Zartbitterkuvertüre (auch hier habe ich Schokolade genommen)
20g Kokosraspeln (für die Deko... hab ich aber vergessen *räusper*)

Puderzucker, Kokosraspeln, Vanillezucker, Rum, Wasser und Bittermandelöl zu einem Teig verkneten und 1h kühlstellen.
Mit nassen Händen kleine Kugeln formen und in Kuvertüre tunken. In Kokosraspeln wälzen und trocknen lassen.

soooo viele Kugeln sinds geworden


Da die "Füllung" sehr sehr süß ist, habe ich die Kugeln nur halb in Schokolade getaucht.



Die drei Pralinensorten fertig verpackt :) Valentinstag kann kommen ^^


Fazit: Mir persönlich zu süß und zuviel Aroma drin. Denke ich werde mal ein anderes Kokos-Prlinenrezept ausprobieren. Allerdings haben sie sonst allen geschmeckt, die probiert haben *wunder*

Kommentare:

  1. Das wird wohl das nächste Rezept was ich ausprobieren werde. Ich liebe Kokos... <3 Ich werd sie wahrscheinlich ohne Rum machen.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine tolle Idee als Geschenk,ich hoffe dein Freund hat sich sehr gefreut. Ich hätte es auf jeden Fall, denn ich liebe Kokos:)

    LG Heike

    AntwortenLöschen