Freitag, 12. Dezember 2014

Milk-Tea Praline

Da noch so viele Hohlformen darauf warteten gefüllt zu werden, habe ich das Internet durchsucht nach cremigen Füllungen. Aber irgendwie schwebte mit die ganze Zeit Milktea im Kopf rum. Milktea ist ja eigentlich nur schwarzer Tee mit Milch, aber in Japan gibt es einen Royal Milktea, der sooooo lecker ist, dass man ihn eigentlich fast täglich trinken muss ^^ Zum Glück gibt es ihn dort im Automaten und meist sogar heiß.
Nun hatte ich leider keinen Milktea zur Hand und musste etwas improvisieren. Aber das Ergebnis war trotzdem superlecker und man musste echt aufpassen nicht alle auf einmal zu naschen.

Zutaten für etwa 60 kleine Hohlkugeln:
60 kleine Hohlkugeln (ich hatte Vollmilch)
100mL Sahne
100g weiße Schokolade
50mL süße Kondensmilch
10g Earl Grey (entweder im Beutel oder selbst in einen Filter gefüllt)
300g Zartbitterschokolade

Sahne im Topf erhitzen und Earl Grey darin einige Stunden (bei mir über Nacht) ziehen lassen.
Beutel ausdrücken und entfernen.
Sahne wieder erhitzen und weiße Schokolade darin schmelzen.
Kondensmilch unterrühren.
Füllung komplett auskühlen lassen, da sonst die Hohlkugeln auslaufen.
Füllung in einen Gefrierbeutel füllen und eine kleine Ecke abschneiden.
Hohlkugeln füllen.
Zartbitterschokolade schmelzen und die Hohlkugeln mit einem Tropfen verschließen.
Etwas antrocknen lassen, dann Kugeln in mit der Schokolade überziehen.
Trocknen lassen.
Kühl lagern.




Auch wenn ihr noch keinen Milktea getrunken habt, probiert die Pralinen unbedingt mal aus :)
Bisher haben sie allen super geschmeckt und sie waren schneller weg, als ich Nachschub mitbringen konnte ^^

Kommentare:

  1. Mensch da weiß man ja gar nicht, welche Deine Pralinen leckerer ist. Aussehen tun alle sehr gut, die Milktea-Pralinen kommen aber sofort auf meine Nachmachliste.
    Liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen
  2. An deine professionellen Pralinen reichen meine noch lange nicht ran, aber es freut mich sehr, dass du sie ausprobieren möchtest :)
    Berichte mal, wie sie dir geschmeckt haben.

    AntwortenLöschen