Dienstag, 10. Februar 2015

Blog-Kooperation: Frizle Spätzle

Vor einiger Zeit schrieb mich Lea Zalder an und fragte, ob ich schon Frizle kenne. Frizle? Nie gehört. Zu Frizle gehören eine junge Dame und zwei junge Herren, die sich schon immer für gutes, frisches und leckeres Essen interessiert haben. Und beim Thema Spätzle waren die drei sich einig, dass nichts besser schmeckt, als selbstgemachte Spätzle.
Allerdings ist das auch immer ein bisschen Aufwand, der sich vielleicht nicht unbedingt immer, vor allem bei einzelnen Portionen, lohnt. Und so entstand Frizle, der frische Spätzleteig, den man direkt aus der Packung, durch ein paar Löcher, ins kochende Wasser pressen kann. Nur ein paar Minuten köcheln lassen, abgießen und genießen.
Damit nicht langweilig wird, gibts den Teig in drei Sorten: Pur, Chili und Bärlauch.
Das alles in Bio-Qualität und ohne künstliche Zusatzstoffe.


Bisher kann man Frizle nur Online bestellen und in ein paar Läden in Hamburg kaufen.
 
 
Ich stelle euch die einzelnen Sorten in drei Bentos vor.
Aber ich kann euch im Vorfeld schonmal sagen, dass die Spätzle lecker sind, mir persönlich mit 3,09€ pro Packung aber zu teuer, vor allem weil dann auch noch Versandkosten dazukommen.
Trotzdem vielen Dank an Frizle, Frau Zalder und Delinero, dass ich die Spätzle testen durfte.

Kommentare:

  1. Also den Test hätte ich auch gemacht, frisch zubereitete Spätzle sind immer sowas von lecker. Ich gebe Dir recht 3€ für eine Portion Spätzle ist ganz schön teuer.
    Liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man sie so im Laden kaufen könnte und dann 3 Portionen draus macht, gehts noch. Aber mit Versand ... hm nee eher nicht.

      Löschen
  2. Das ist ja cool, dass man die Spätzle dann durch die Packung pressen kann!
    Auch gefällt mir, dass es verschiedene Sorten gibt. Ich bin schon gespannt wie du sie in den Bentos einsetzen tust ;)
    Liebe Grüße,
    maackii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die anderen beiden Bentos kommen gleich :)
      Ist auf jeden Fall ein interessantes Konzept mit den Packungen!

      Löschen