Dienstag, 8. Mai 2012

Sonntagssüß: Rhabarber-Crumble

Samstag habe ich 1kg Rhabarber gekauft und da gestern die liebe Bajka aus dem Nekobento-Forum von Rhabarber-Crumble gesprochen hat und dann auch noch so lieb war mir direkt ein easy-peasy Rezept dazu zu geben, konnte ich ja schon gar nicht mehr anders, als es selbst auch mal zu testen ^^

Man nehme:
500g Rhabarber, geschält und kleingeschnitten
130g Mehl
70-100g Zucker (je nach Süßschnabeligkeit ^^)
60g Butter

Ofen auf 180°C vorheizen
Rhabarber in einer Auflaufform verteilen und mit ein bisschen (braunem) Zucker bestreuen
Aus Butter, Zucker und Mehl Streusel kneten und drüberbröseln
ca 30min backen... bzw bis die Streusel bräunlich und der Rhabarber weich ist


Mit Schale fast ganz rot und ohne Schale fast ganz grün ^^


Ich hab nur 75% vom den Streuseln genommen... und ich glaub das war noch zuviel o.O Hab ich was falsch gemacht?


frisch aus dem Ofen... unter der Streuselschicht bubbelt es noch heiß vor sich hin


vorsicht heiß - aber soooo lecker!!!

Danke, Bajka, für das Rezept!!!

Kommentare:

  1. hm... sieht das lecker aus :D

    AntwortenLöschen
  2. ja sieht wirklich gut aus ^^ Ich habe schon gehört das bei manchen Crumbles auch streusel unten rein kommen aber ich weiß nicht ob es auch bei diesem so ist ^^ LG

    AntwortenLöschen
  3. Der Crumble sieht super lecker aus. Ich glaube meine Form ist etwas größer und deswegen ist bei mir der Rhabarber etwas flacher verteilt und es gehen mehr Streusel drauf.^^
    Hab meine Bilder auch in meinen Blog gesetzt: http://frisch-aufgetischt.blogspot.com/2012/05/rhabarber-crumble.html

    AntwortenLöschen