Dienstag, 7. Mai 2013

Tchibo - Das Frischeprinzip Eine Blogkooperation

Da habe ich ja nicht schlecht gestaunt, als ich in Kyoto nichtsahnend in mein Emailpostfach geschaut habe und dort eine eMail von Tchibo fand. Ab heute gibt es bei Tchibo (Das Frischeprinzip) unter anderen diverse Snack- und Lunchboxen im Verkauf und zu diesem Thema wurde eine Blogkooperation gestartet. Und obwohl ich ja noch bis letzte Woche Montag in Japan war (dazu später mehr), hat es mit der Lieferung zum Wunschtermin an meine Wunschadresse super geklappt. Danke nochmal dafür!

Letzten Donnerstag nahm ich dann mein riesiges Paket entgegen und fing direkt mit der Planung an. Einige Boxen waren leicht gefüllt, andere bereiteten mir etwas Kopfzerbrechen. Aber am Ende hat doch alles geklappt.
Momentan habe ich noch kein Internet zu Hause, dehalb müsst ihr euch erstmal mit Handyfotos begnügen. Sobald mein Internet eingerichtet ist, werde ich diesen Eintrag mit den Kamerafotos ergänzen.


Auf den ersten Blick fand ich die beiden Snacktürme (in gelborange und pink) am allerbesten, aber schon bald stellte sich die Frage nach der Füllung. Die drei unterschiedlich kleinen Fächer, die man veriabel zusammenschrauen kann, wie man möchte, sind zu klein für eine Mahlzeit, deshalb Snackturm. Ich denke für so Kleinigkeiten sind sie gut geeignet, doch wie oft ich sie wirklich benutzen werde, weiß ich nicht. Und ich hatte das gleiche Problem, welches ich bei anderen Bloggern schon gelesen habe: Was mache ich mit dem obersten Fach mit den Streuklappen? Für Salz oder generell Gewürze ists zu groß, für anderes zu klein. Ist vielleicht noch ein bisschen verbesserungswürdig.
Gefüllt habe ich den Turm mit:
in Schinken gebratenem grünen Spargel
Gurkensticks und Minitomaten
Mini-Spinat-Pizza



Die große dreier Lunchbox ist eins der Highlights dieser Serie, meiner Meinung nach. Die farbenfrohen Dosen lassen sich mit ihren 750mL gut für ein Picknick oder (wir in meinem Fall) für ein leckeres Mittagessen mit Kollegen füllen. Der dazugehörige Bügel (seht ihr dann später auf den Kamerabildern) hält die drei Boxen sicher übereinander und macht den Transport noch einfacher. Diese Boxen werde ich definitiv noch öfter benutzen.
Gefüllt habe ich sie mit:
Gurkenmakisushi und Lachsnigirisushi
gemischtem Salat mit gemischten Kernen und Dressing in der Hundedose
Nikudango (Hackbällchen) und Edamame (junge Sojabohnen in der Schale)



Von diesen putzigen Mini-Dosen gab es direkt zwei Sets. Ein buntes Jungs-Set mit Autodosen und ein buntes (aber eher pink-lila) Mädchen-Set mit Blumen und Herzen. Eigentlich wollte ich noch mehr Dosen davon füllen, aber leider hat das zeitlich nicht mehr gepasst. Die Dosen haben für Kinder eine tolle Größe und man kann sicher auch kleine Brote, Obst- oder Gemüsesticks oder sonstiges hineinpacken.
Ich habe meine Dose gefüllt mit:
Joghurt, Honigwalnüssen und Zuckerperlen



Last but noch least: Die Brotdose. Sie kommt im Doppelpack und lässt sich in vier ineinanderstapelbare Teile zerlegen.
Gefüllt habe ich sie mit:
Sandwich (mit Salat und Tomaten)
Minisandwiches in Blümchenform
Tomate-Mozzarella auf Tierpieksern
geformte Eihälften (Blume und Herz)
 
 
 
Außerdem gab es noch eine Kinderschüssel mit Unterteilung, Deckel und Saugfuß. Die wird demnächst dann getestet :)
Mir gefallen die Boxen sehr gut, vor allem sind alle spülmaschinengeeignet. Was aber echt schön wäre, vor allem für die dreier Lunchbox und evtl die Kinderschüssel, wenn sie auch Mikrowellengeeinet wären. Aber das wäre dann nur noch das i-Tüpfelchen.

Kommentare:

  1. Na die sehen doch fein farbenfroh aus :)
    Das mit dem Deckel bei dem Snackturm hab ich jetzt auch schon vermehrt gelesen^^

    Ich freu mich ja schon drauf, was du so zu berichten hast ♥ Leider ist deine Karte noch nicht da, aber ich freu mich schon drauf :)

    Liebe Grüße, Sini ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe ja farbenfroh sind sie wirklich. Werd mir heut noch eine 2L Karaffe bei Tchibo holen für Eistee im Sommer :D

      Wir wollten ja eigentlich nen Urlaubstagebuch führen... hat nicht geklappt. Werd hier hauptsächlich über Essen und Highlights berichten und den Rest gibts dann nach und nach im Eulenblog :)
      Hoffe die Karte kommt noch an. Die meisten sind schon da. Falls nicht, ich hab noch welche, dann schick ich dir noch eine (wenn auch mit deutschem Stempel) ^^

      Löschen
  2. Ah, du bist wieder zurück. Okaerinasai!
    Ich muss ja gestehen, es macht mir richtig Spaß, mich durch all die Reviews zu klicken und mir die Bentos anzuschauen.
    Deine gefüllte Lunchbox finde ich ja auch sehr ansprechend.
    Liebe Grüße, Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tadaima~
      Ich musste natürlich bei dir auch direkt vorbeischauen :)
      Es ist wirklich spannend zu sehen, wie unterschiedlich man die Boxen füllen kann.

      Löschen
  3. Fand die Idee mit Lunchboxen testen und drüber bloggen sehr schön. Muss aber gestehen war dann ein klein wenig neidisch als das Paket in Empfang genommen und gesehen hab. =) Da ich dann aber demn Inhalt testen durfte und es wieder sehr lecker geschmeckt hat, war es halb so schlimm.

    J

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dich fütter ich doch immer gern :) Freut mich, dass es dir geschmeckt hat!

      Löschen
  4. Lecker, lecker und Dein Snackturm-Bento - bei den Türmen ist mir ja nicht wirlich was kreatives eingefallen ;)
    Lieben Gruß Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fand die Snacktürme auch schwierig, aber irgendwie cool. Mag die gern nochmal nutzen.

      Löschen
  5. Habe mir heute die Snacktürme gekauft, und werde das letzte Fach (also das für Gewürze) für kleine Haribos nehmen. Da nimmt man nicht soviel und hat sie trotzdem gut gestaut :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das ist eine gute Idee. So kleine Süßigkeiten kann man dort gut vertauen :)

      Löschen