Mittwoch, 29. Mai 2013

Cakepops - ohne Rezept

Wir haben hier in der Firma noch eine Kantine in der frisch gekocht wird. Das ist bei 180 Mitarbeitern (die niemals alle gleichzeitig da sind) schon etwas besonderes. Musste man vor 5 Jahren noch schauen, welche Berufsgruppe wann Pause hatte und wo man dann noch einen Platz bekam, ist man heute froh überhaupt jemanden dort zu treffen. Schon ein bisschen traurig.

Unsere Köchin ist ne superliebe und wir tauschen auch gern mal Muffins gegen Kekse oder so :) Und da ihr Sohn letztens Geburtstag hatte, habe ich von der Cake-Pops-Großproduktion auch etwas abbekommen! Danke nochmal dafür!

Allerdings waren das keine Cakepops für die man erst einen Kuchen backt, den Teig zerbröselt und mit Frischkäse mischt usw usw... sondern sie hat einen Cakepop-Maker und hat die Kugeln aus Muffinteig direkt so gebacken. Schmeckte mir persönlich besser, mir sind die klassischen Cakepops meist zu mächtig ^^

Und da ihre Cakepops so schön bunt waren, musste ich sie für euch fotographieren:

mit eingefärbten Kokosraspeln

soooo lecker!


Nussteig


Schokoteig
Zitrone gab es wohl auch noch, aber nicht auf meinem Spieß ^^
 
So lecker die kleinen Kugeln ja waren, aber ich glaube ich bleibe bei Muffins, Gugl und co ^^

Kommentare:

  1. Hmmmm, sieht ja super aus! Ich hab noch nie welche aus einem Maker gegessen. Bin auch am überlegen, ob ich mir nicht mal einen zulegen soll. Andererseits geht es mit dem normalen Kuchen und einem etwas weniger süßen / fettigen Frosting auch sehr schnell und einfach.

    AntwortenLöschen
  2. Eingefärbte Kokosraspel sind ja eine tolle Idee! :D

    AntwortenLöschen