Freitag, 24. Mai 2013

Apfel - Vanille Regenbogen - Muffins

Es stapeln sich schon wieder die Bilder und Einträge, die noch gebloggt werden wollen, dabei habe ich noch immer nicht alles von vor der Blogpause verarbeitet - Schande über mich. Aber ich gelobe Besserung und wieder mehr Einträge :)

Diese kunterbunten Muffins habe ich im März zum Geburtstag einer Freundin gebacken. Sie waren lecker, saftig und superschnell weggefuttert!
Dank Lebensmittelfarben erzielt man wirklich knallbunte Teige, aber ganz ehrlich? Allzu oft möchte ich sie dann doch nicht essen. Vielleicht färbe ich die Teige beim nächsten Mal natürlich ein (Matcha, Rote Beete Saft, Kurkuma...). Aber so ab und an kann man auch mal quietschebunte Muffins naschen, oder?
Was denkt ihr über Lebensmittelfarben???

Zutaten für 12 Stück:
2 Eier
80g Zucker
200g Mehl
65g weiche Butter
50mL Buttermilch
1 Vanilleschote (ausgekratztes Mark)
2 TL Backpulver
1 Apfel
Lebensmittelfarben nach Wunsch

Ofen auf 175°C vorheizen.
Muffinformen mit Papierförmchen auslegen.
Apfel in kleine Scheibchen schneiden und in die Förmchen legen.
Zucker mit Butter aufschlagen.
Eier nacheinander langsam unterrühren.
Mehl mit Backpulver mischen.
Buttermischung mit Buttermilch und Vanille-Mark unter die Mehlmischung rühren. Nicht zu lange, sonst wird der Teig zäh.
Teig auf so viele Schüsseln aufteilen, wie Farben vorhanden sind - bei mir 4.
Teige einfärben und der Reihe nach Löffelweise in die Muffinförmchen geben.
ca. 20-25min backen.
Auf einem Gitter auskühlen lassen.


Apfelscheibchen in den Formen


Teige mit Farben (rot habe ich nur in Pulverform und das färb so stark, dass man aufpassen muss, dass man es nicht an die Finger oder Kleidung bekommt)


startklar


leeeeider einen Augenblick zu lange gerührt, deswegen ganz leicht gummig, aber trotzdem superlecker.
Da der Apfel mehr oder weniger unten liegt, hat es fast was von einem upside-down Muffin ^^


Die Lebensmittelfarben färben auch das weiße Papierförmchen eifrig mit.
Haben sich auf jeden Fall gut als Hingucker auf dem Partybuffet gemacht :)

Kommentare:

  1. Bunter eingefärbter Kuchen geht ab und an, das finde ich auch.

    Meine Hemmschwelle ist eingefärbtes herzhaftes Essen. Ich würde selber nie z.B. blaue Nudeln essen. Und daher habe ich auch nie versucht, das meinen Kindern zu kochen. Keine Ahnung, ob die das gut finden würden.

    Bunte Muffins aber mögen sie :)

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh da sagst du was... herzaftes Essen habe ich auch noch nie eingefärbt (soweit ich mich jetzt erinnern kann). Stimmt da liegt die Hemmschwelle höher.

      Löschen
  2. Das sieht ja echt witzig aus! Ich finde beim Thema Backen Lebensmittelfarbe eigentlich recht nett, man kann super viele Sachen machen :)
    Hast du eiegntlich versucht die Muffins schon so natürlich einzufärben mit Kurkuma oder so (nimmt es dann nicht den Geschmack an? würde mich irgendwie interessieren)

    Was hast du den für eine Lebensmittelfarbe benutzt, die Farben sind soo mega kräfig, bei mir wurde bis jetzt alles so blass. :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ein rotes Pulver aus dem Asia-Markt, blaue und gelbe Flüssigfarbe aus dem Xenos und grüne Flüssigfarbe von Ebay. Man muss leider einiges davon reintun, damit es so kräftig wird.
      Mit Matcha zB kann man super färben. Kurkuma habe ich bisher nur für herzhaftes genommen (Takuan)

      Löschen