Mittwoch, 30. Oktober 2013

Zwetschgenmuffins mit Ahornsirup und Walnüssen

Zum Geburtstag eines Arbeitskollegen, der allerdings auch schon wieder einen Monat her ist, wurde ich zum Frühstück eingeladen und gebeten Muffins mitzubringen. Nichts leichter als das :)
Zwei Sorten sollte es geben, etwas saisonales, fruchtig, schokoladig... Nach einigem Stöbern in meinen Backbüchern und im Internet, hatte ich eine grobe Idee und entschied mich letztendlich für:
  • Zwetschgenmuffins mit Ahornsirup und Walnüssen
  • Schokomuffins mit Feigen und Honig
Nachfolgend nun das Rezept für die superleckeren, saftigen, knusprigen Muffins. Ich liebe die Kombination aus Walnüssen und Ahornsirup. Und die Zwetschgen passen hervorragend zu dieser Mischung :)


Zutaten für 15 Muffins:
175g Mehl
1/2 TL Backpulver
Prise Salz
100g weiche Butter
100g Zucker
50mL Ahornsirup
2 Eier
70mL Milch
400g Zwetschgen, entsteint
60g Walnüsse, gehackt

Ofen auf 175°C vorheizen.
Zucker mit Butter aufschlagen, bis die Butter schön hell und fluffig wird.
Eier nacheinander unterrühren.
Ahornsirup und Milch unterrühren.
Mehl mit Backpulver und Salz mischen und unter die Milchmischung rühren.
Hälfte der Zwetschgen würfeln, die andere Hälfte in Spalten schneiden.
Walnüsse und Zwetschgenwürfel unter den Teig heben.
Teig in die Muffinförmchen geben.
Zwetschgenspalten auf den Muffins verteilen.
25min backen
Auf einem Gitter auskühlen lassen.


Vor dem unterrühren


Vor dem Backen


Nach dem Backen


So lecker!
Die gibts auf jeden Fall nochmal :)
Und sie haben beim Geburtstagsfrühstück keine 2 Stunden überlebt, da waren sie schon aufgefuttert!

Kommentare:

  1. Lecker lecker. Und so wie du die Zwetschgen eingebacken hast sieht das echt toll aus :)

    Liebe Grüße,
    Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Sie waren auch echt lecker. Ich brauch dringend mal wieder mehr Zeit zum Lernen.

      Löschen
  2. Das hört sich nach einer sehr leckeren Kombi an und die Muffins sehen auch sehr lecker aus. Kannst du mir nicht mal einen vorbeibringen (oder 2)? T. hat deine Muffins übrigens sehr gelobt. Und ich hab dich getaggt: http://frisch-aufgetischt.blogspot.de/2013/11/satsuki-vom-blog-kirschkuchen-hat-mich.html

    AntwortenLöschen