Samstag, 26. Oktober 2013

Kokos - Johannisbeer - Kuchen

Und damit nicht nur mein Papa einen Kuchen bekam, habe ich noch einen Johannisbeer-Kokos-Kuchen gebacken. Mama liebt Kokos :) Und hierbei schmeckt der Kokosbaiser wie eine Kokosmakrone. Himmlisch!!!
Das Rezept habe ich aus der Lecker Backery 4, aber ein bisschen abgewandelt und auf eine 18cm Form umgerechnet.

Zutaten für eine 18cm Springform:
400g rote Johannisbeeren, gewaschen, abgezupft
75g weiche Butter
Prise Salz
1 EL Vanillezucker
120g Zucker
1 Ei
1 Eiweiß (ich hab das Eigelb einfach noch mit in den Teig gegeben)
75g Mehl
30g Stärke
1 TL Backpulver
100g Kokosraspeln
1 getrichener EL Puderzucker

Ofen auf 175°C vorheizen.
Butter, Vanillezucker, 60g Zucker und Salz schaumig schlagen.
Ei (und Eigelb) unterrühren.
Mehl, Stärke und Backpulver mischen und unter die Buttermischung rühren.
Teig in eine Springform geben.
Johannisbeeren drauf verteilen.
15min auf mittlerer Schiene backen.
Eiweiß steif schlagen.
Zucker unter rühren einrieseln lassen.
Kokosflocken ebenfalls unter rühren einrieseln lassen.
Baisermasse auf dem leicht angebackenen Kuchen verteilen.
25min fertig auf unterster Schiene backen.


Nach 15min backen, ohne Baiserhaube


frisch aus dem Ofen


So unglaublich lecker.
Erst denkt man, dass der/das Baiser viel zu süß ist, aber in Kombination mit den sauren Johannisbeeren schmeckt es so lecker!!!

Kommentare:

  1. Tolle Idee! Ich habe die Gefriere noch voll mit Johannsibeeren, die weg müssen und will nicht immer den gleichen Kuchen machen. Danke für das Rezept!
    Ich habe Dich übrigens getaggt http://saffronandcoriander.blogspot.de/2013/11/zehn-fragen.html.

    Liebe Grüße,
    Saffron and Coriander

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte auch gerne noch Beeren im Gefrierschrank. Dann würd ich auch diesen Kuchen glatt nochmal backen :) Lass ihn dir schmecken.
      Danke fürs Taggen. Bajka hat mich auch getaggt. Ich werde versuchen eure Fragen zeitnah zu beantworten.

      Löschen